Bomann-Museum Celle neu eröffnet

Dezember 2011: 

In enger Zusammenarbeit zwischen Museum und hgb wurde ein inhaltliches und gestalterisches Konzept für die Dauerausstellung des Bomann-Museums Celle entwickelt.
Zentraler Ausgangspunkt für die konzeptionellen Überlegungen ist der Mensch, dessen Leben und Wirken in der Region seine Spuren hinterlässt. So wird zu den Themen ein Bezug, entweder zu historischen Persönlichkeiten aus und um Celle oder zum täglichen Leben des Menschen damals und heute, hergestellt und somit ein hohes Identifikationsmoment für den Besucher geschaffen.
Im ersten Abschnitt (von insgesamt drei) präsentieren ab 10. Dezember 2011 moderne, teilweise organisch geformte Raumelemente und Vitrinen Themen zu Bürgerkultur und landwirtschaftlicher Entwicklung ergänzt durch Medien- und Audiostationen.