„Ene, mene, muh …“ – Kindheitsgeschichten im Freilichtmuseum Detmold

April 2017: 

Vom 1. April bis 31. Oktober 2017 stellt das Freilichtmuseum Detmold die Kinder in den Mittelpunkt des Themenjahres. Geschichten und Erinnerungsstücke aus den vergangenen 100 Jahren dokumentieren eindrucksvoll die Veränderungen von Kindheit heute und früher. Für die Ausstellung wurden als Gestaltungselement bunte übergroße Bauklötze entworfen. Verspielt angeordnet nehmen diese Geschichten auf oder präsentieren – als Vitrine aufbereitet – Exponate. Spielstationen wie das „Bauklötze-Bad“ runden das Konzept auch für die Kleinsten ab.


„Sehen mit geschlossenen Augen“ – Kunstmuseum Moritzburg präsentiert Jawlensky und Rouault

April 2017: 

Das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) präsentiert vom 19. März bis 25. Juni 2017 bedeutende Werke der Künstler Alexej von Jawlensky und Georges Rouault. Weltweit zum ersten Mal werden die beiden Expressionisten gemeinsam in einer Ausstellung gezeigt. Für diesen besonderen Anlass wurden Werke aus 40 öffentlichen und privaten Sammlungen in Deutschland, Frankreich, Italien und der Schweiz zusammengetragen.

Die Besonderheit des Ausstellungskonzeptes besteht in der eigenständigen und zugleich parallelen Präsentation der Künstler. Rote und grüne Farbakzente gliedern optisch die Ausstellung und nehmen zugleich Bezug auf die Farbwahl in den Werken. Eine konsequent auf den Boden aufgetragene Bildbeschriftung ermöglicht die ungestörte Bildbetrachtung.

© Foto: Michael Deutsch, www.trendblende.de, 2017


„busy Girl – Barbie macht Karriere“

Dezember 2016: 

Das Bomann-Museum Celle widmet der bekanntesten Puppe der Welt noch bis zum 17. April 2017 eine Sonderausstellung. Eine Vielzahl an Barbiepuppen, seltenen Sammlerstücken, Barbie-Häusern und Zubehör der vergangenen Jahrzehnte verdeutlichen Barbies gesellschaftliche Entwicklung – als Astronautin, Rennfahrerin, Präsidentin …  Modern, reduziert und urban wurde auf 400 qm die bunte Barbie-Welt von hgb grafisch begleitet und inszeniert: Ein Farbkonzept für die Wände, Stadtfotos in schwarzweiß und Barbies „Kleiderschrank“ zum Anprobieren verschiedener Barbie-Outfits.


Visuelle Inspiration: die neue Broschüre von hgb

Oktober 2016: 

Über 20 Jahre kreative Arbeit im Ausstellungsbereich! Mit unserer kleinen Broschüre möchten wir einige Projekte vorstellen. Wer sich von den Bildern inspirieren lassen möchte, sollte nicht zögern uns zu kontaktieren!


Barock – Nur schöner Schein?

September 2016: 

Mit einer Sonderausstellung beleuchten die Reiss-Engelhorn-Museen vom 11.09.2016 – 19.02.2017 das Zeitalter des Barocks. Die kulturhistorische Ausstellung „Barock – Nur schöner Schein?“  präsentiert ca. 300 Exponate jenseits von Puder, Pomp und Dekadenz. Im Vordergrund stehen die Vielschichtigkeit und die Widersprüche des Barockzeitalters, es herrschte Aufbruchstimmung in Religion, Wissenschaft und öffentlicher Ordnung. Herausragend sind die Leihgaben des Kunsthistorischen Museums Wien, darunter Kostbarkeiten wie der „Apostel Paulus“ von Rembrandt.


Paddeln pur 2016

September 2016: 

Zum wiederholten Mal ging es für den diesjährigen Betriebsausflug aufs Wasser. Eine Paddeltour auf der Örtze forderte alle Beteiligten heraus. Kulinarisch wie immer ein Highlight!


Zinnober-Kunstvolkslauf

August 2016: 

Zum 19. Mal findet am 3. und 4. September der ZINNOBER-Kunstvolkslauf in Hannover statt. 39 Ateliers und Galerien öffnen ihre Türen und präsentieren Kunst aus den Bereichen Malerei, Grafik, Objekte, Installationen, Fotografie und Video. Bereits seit 16 Jahren entwickelt und gestaltet hgb das grafische Konzept für Plakat, Programm, Postkarten und Anzeigen – und überrascht jedes Jahr mit neuer Farbkombination.


„Kunstverführung“

August 2016: 

Das Kulturhistorische Museum in Magdeburg zeigt seine historischen Kunstsammlungen in einer neu gestalteten Dauerausstellung. Unter dem Titel „Kunstverführung“ wurde im Dezember 2015 bereits der erste Teil eröffnet, mit Eröffnung des zweiten Teils präsentiert sich die Ausstellung nun komplett. Zu sehen sind die historischen Kunstsammlungen von der Antike bis ins frühe 20. Jahrhundert. Das Gestaltungskonzept der neuen Dauerausstellung zeichnet sich durch eine auf die Exponate abgestimmte Farbgebung aus. Sogenannte Farbbänder inszenieren die Ausstellungsstücke und leiten den Besucher durch die Ausstellung.


Stadtmuseum Kassel mit neuem Orientierungssystem

Juni 2016: 

Pünktlich zur Neueröffnung der Dauerausstellung des Stadtmuseums Kassel wurde das neue Orientierungssystem installiert. Die Orientierung im Museum wird nun durch ein übersichtliches Beschilderungssystem erleichtert. Funktionalität und Transparenz kennzeichnen die Beschilderungen und Anwendungen auf türhohen Glasflächen. Die Gestaltung, Planung und Umsetzung erfolgte durch hgb.


Verbotene Liebe – Residenzmuseum Celle widmet sich Sophie Dorothea

Mai 2016: 

Mit der Sonderpräsentation „Ins Bild gesetzt“ feiert das Residenzmuseum Celle den 350. Geburtstags der Kurprinzessin Sophie Dorothea. Die kleine Ausstellung wird von Mai bis Dezember 2016 in den barocken Paradegemächern gezeigt. Bis heute fasziniert die tragische Liebe zu dem schwedischen Grafen Königsmarck, die ihn das Leben kostete und die Kurprinzessin lebenslang auf Schloß Ahlden verbannte. Die Ausstellung versucht anhand verschiedener Portraits und Zitate das Leben der Sophie Dorothea nachzuzeichnen.