„Die Magie des Augenblicks“ – Kunstmuseum Moritzburg

Mit der einzigartigen Sonderausstellung „Die Magie des Augenblicks“ zeigt das Kunstmuseum Moritzburg in Halle Meisterwerke aus der Sammlung des Schweizer Ehepaars Arthur und Hedy Hahnloser-Bühler. 160 Werke der französischen Postimpressionisten wie Félix Vallotton, Pierre Bonnard, Édouard Vuillard, Aristide Maillol und Henri Matisse werden vom 12. März bis zum 11. September 2016 in Halle gezeigt. Spitzenwerke der künstlerischen Moderne, darunter Gemälde von Paul Cézanne und Vincent van Gogh, flankieren die Ausstellung.

Die von hgb entworfene Ausstellungsarchitektur und Farbkomposition verwandelt die sonst eher funktional anmutenden Räume für die Besucher in ein sinnliches Kunsterlebnis mit Anklängen an die Villa Flora in Winterthur.

Gestaltung der Sonderausstellung
„Die Magie des Augenblicks“
600 qm
März bis September 2016
© Fotos: Marcus-Andreas Mohr, 2016