Ahoi, es geht an die Küste …

Dezember 2019: 

Wir konnten im Wettbewerb mit unserem Konzept überzeugen und können uns jetzt über einen Auftrag zur Neugestaltung des Sielhafenmuseums in Carolinensiel freuen.


die documenta | Rückblick und Ausblick

Dezember 2019: 

Die obere Etage der Neuen Galerie Kassel widmet sich seit Ende November einer neuen Dauerausstellung. Die vergangenen documenta-Ausstellungen werden schlaglichtartig beleuchtet und präsentieren sich dem Besucher als Konzentrat der documenta-Geschichte. Neben vielen Kunstwerken finden sich in den Räumen Zitate zu prägnanten Werken, auch Zahlen und Fakten fehlen nicht. Dem Blick auf die Kunst ist ein Zeitstrahl gegenübergestellt, der das Weltgeschehen in zahlreichen Pressefotos widerspiegelt.

 


60er Jahre-Ausstellung im Bomann-Museum Celle

November 2019: 

Seit Anfang November 2019 wird im Bomann-Museum Celle eine Zeitreise in die 60er Jahre als Sonderausstellung präsentiert. Alle Lebensbereiche des Alltags in Celle werden hier mit zahlreichen Exponaten in Szene gesetzt: Jugend, Musik, Mode, Küche und Wohnen. Raum- und Farbkonzept sowie die grafische Präsentation wurden von hgb gestaltet.


Kalte Zeiten – Warme Zeiten

Oktober 2019: 

Im Museum Nienburg können Besucher bis Ende März 2020 viel Wissenswertes über die Eiszeit in der Region erfahren. Neben den Kälteperioden gab es auch natürliche Warmzeiten. In jüngerer Zeit beeinflusst zunehmend der Mensch das Klima. Deshalb steht die Erderwärmung als weiterer Schwerpunkt im Fokus der Ausstellung. Die Grafik wird, klimafreundlich, auf Karton präsentiert.

 

 


Zeitgeschichte von 1946 bis heute

Oktober 2019: 

Fotografien von Amateuren und Profis im Historischen Museum Hannover.
Das Bildarchiv des Museums präsentiert eine ganze Bandbreite von Impressionen zur Stadtentwicklung. Kultur, Politik, Technik und Architektur sind Aspekte, die die Fotografen ins Bild setzen. Die wandelnde Geschichte Hannovers ist noch bis April 2020 zu sehen.


Experiment Künstlerehe – Clara und Robert Schumann-Museum eröffnet

September 2019: 

Mit der Neugestaltung des Clara und Robert Schumann-Museums wurde etwas Neues gewagt: Die Darstellung einer Künstlerehe in einer gemeinsamen Ausstellung. Als Standort für das Museum wurde die erste gemeinsame Wohnung des Paares gewählt. Die Ausstellung dokumentiert die unterschiedlichen Arbeits- und Lebensbedingungen der beiden im Kontext der Ehe. Das Ausstellungskonzept basiert auf einer innovativen, multimedialen Inszenierung: In einer eindrucksvollen illusionistischen Inszenierung (Pepper’s Ghost) sieht man Clara Klavier spielen, auf sog. Hörstühlen werden Portraits von Weggefährten des Ehepaares mittels Infrarot Lautsprecher wiedergegeben, „Visualisierte Features“ verdeutlichen mittels überblendeter Beamerprojektionen die Zerrissenheit des Ehepaares. Ein weiterer Höhepunkt ist die Klanginstallation von Erwin Stache –  durch Handauflegen auf einen Abguss von „Claras Hand“ können Besucher ganze Werke der Pianistin zum Klingen bringen und somit selbst erspüren.


dolce vita und mehr. hgb-Sommer-Paddeltour 2019


Suche nach Herkunft – NS-Raubkunst im Bomann-Museum Celle?!

Juli 2019: 

Seit März 2016 erforscht das Bomann-Museum mit Unterstützung des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste die Herkunft seiner Sammlungszugänge aus der NS-Zeit. Eine Sonderausstellung zum aktuellen Stand ist vom 5.7.2019 bis zum 29.3.2020 im Bomann-Museum zu sehen. Die begleitenden Drucksachen sowie das grafische Konzept zur Präsentation wurden von hgb erstellt.


„Starke Typen“ im Alten Museum Berlin

Juni 2019: 

Im Alten Museum Berlin wurde jetzt die Sonderausstellung «Starke Typen. Griechische Porträts der Antike» eröffnet. Präsentiert werden Portraits und Köpfe bedeutender Dichter, Strategen, Könige und Philosophen der Antike. Die Ausstellung rückt die Entwicklung des griechischen Porträts in den Mittelpunkt, welches schon damals im Spannungsfeld zwischen Ideal und Individualisierung, Identität und Inszenierung stand – wie bei unseren heutigen „Selfies“ – oder doch anders? Die Ausstellung ist vom 19. Juni 2019 bis 2. Februar 2020 zu sehen.


Neueröffnung Otto-Haesler-Museum

Mai 2019: