Für einen Tag untergetaucht …

Oktober 2013: 

»hgb Paddeln« bezeichnet die Fortbewegung von elf Menschen und einem Hund mittels Kanu auf der Oker. Neben der Beherrschung der einzelnen Paddeltechniken stand die Versorgung aller (!) Beteiligten mit italienischer Feinkost im Fokus. Die zu paddelnde Strecke wurde ebenso berücksichtigt wie das Wetter und ein kulinarischer Abschluss des Tages.


Medici-Ausstellung ein voller Erfolg

August 2013: 

Insgesamt 101.017 Besucher besuchten die Ausstellung „Die Medici – Menschen, Macht und Leidenschaft“. Sie erhielten einen tiefen Einblick in das Leben der Medicis: Brudermord, Schuppenflechte, versteifte Wirbelsäule, Arthritis, Malaria, Alkoholabhängigkeit, krumme Nase – wer denkt da schon an die einst mächtigste Familie der Renaissance? Mit dieser Ausstellung wurde ein neuer Ansatz verfolgt: Nicht der Prunk der Medici wurde präsentiert, sondern erstmals hinter die Fassade der Macht geschaut. Wissenschaftliche Untersuchungsmethoden und Kunstgeschichte im Dialog ergaben erstaunliche Erkenntnisse.
Hochzufrieden mit dem Ausstellungskonzept und der Besucherzahl schlossen die Reiss-Engelhorn-Museen am 28. Juli die Türen zur Ausstellung.


Luftaufnahmen für Bomann-Museum im Kasten

August 2013: 

Neue Perspektiven auf Celle und sein Umland zeigt ein eigens für das Bomann-Museum Celle gedrehter Film. Mit Helikopter und Drohne wurden Sequenzen gefilmt, die ganz neue und ungewöhnliche Eindrücke aus der Vogelperspektive vermitteln. Ab Ende Oktober wird der Film in der neu gestalteten Dauerausstellung des Bomann-Museums Celle als Einführung in den Themenbereich „Stadt und Region Celle“ zu sehen sein.


3. Wettbewerbsplatz beim Deutschen Museum

Juli 2013: 

Im Wettbewerb um die Neugestaltung der Dauerausstellung „Musikinstrumente“ im Deutschen Museum erreichten Homann Güner Blum den dritten Platz.


Erste Ausstellung zum Wittelsbacherjahr 2013 im Erbacher Schloss eröffnet

Juli 2013: 

Die Sonderausstellung «Die kurfürstlichen Schenken von Erbach – Eine Dynastie im Dienste der Wittelsbacher» ist vom 2. Juni 2013 bis zum 2. März 2014 im Schloss Erbach zu sehen. Gezeigt wird, wie die Grafenfamilie in Erbach von den Wittelsbacher Kurfürsten profitierte und wie ihr der politische Aufstieg gelang. Fast 600 Jahre lang haben die Wittelsbacher als bedeutende Herrscherfamilie die Pfalz bestimmt.

Damit wurde die erste von drei Ausstellungen zum Wittelsbacherjahr 2013 eröffnet, die von Homann Güner Blum gestaltet werden. Gerade wird an den beiden Zentralausstellungen „Die Wittelsbacher am Rhein. Die Kurpfalz und Europa“ gearbeitet, die ab September im Museum Zeughaus der Reiss-Engelhorn-Museen und im Barockschloss Mannheim gezeigt werden.

Zudem ist ab dem 30. August 2013 die Ausstellung „Die Könige zu Besuch – Kunstsinn und Kulturpflege der Wittelsbacher in der Pfalz“ im Schloss „Villa Ludwigshöhe“ zu sehen, für die das Grafik-Design-Konzept entwickelt wurde.


Storchenmuseum wird „Lieblings-Museum“ in NRW

Juli 2013: 

Am 19. Juni zeigte der WDR in seiner Sendung „Meine Lieblings-Museen in NRW“ die Hitliste der kleinen versteckten, skurrilen Museen in NRW. Ausgewählt wurden diese von dem Kabarettisten und Museums-Liebhaber Erwin Grosche. Auch das Storchenmuseum Windheim No. 2 wurde in die Hitliste der Lieblingsmuseen aufgenommen. Seit 2005 besteht das Storchenmuseum Windheim No. 2 in Petershagen im Kreis Minden-Lübbecke – und ist immer eine Reise wert!


Leit- und Infosystem

Juni 2013: 

Für das Schloss Herrenhausen entsteht ein umfangreiches Leit- und Infosystem zur Besucherführung. Dieses soll in Zukunft noch erweitert werden. Eine besondere Stellung kommt den Donatoren des Projektes zu. Sie erhalten eigene Tafeln an präsenter Stelle im Fritz Behrens Foyer.


»Kollegen-Küche« bei der KVN

Juni 2013: 

Strategieziele, Vision und und Führungsleitbild der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen sollen zur gemeinsamen Sache werden. Dazu treffen sich die Führungskräfte der KVN in der Küche einer Kochschule. Das Ergebnis sind nicht nur leckere, selbst gekochte Gerichte, sondern auch neue Impulse in der Kommunikation innerhalb der Führungsebene. Das vorliegende Buch dokumentiert die »Kollegen-Küche« in Text und Bild. Nachahmung empfohlen!
Konzept, Grafik: hgb / Fotos: Sven Reimann /
Text: Renée Püthe-Siegert, wortkomm


Verflixt! – HGB verhext …

April 2013: 

… die Besucher des Freilichtmuseums Detmold. Dort führt vom 28. März bis 31. Oktober 2013 die Sonderausstellung „Verflixt – Geister, Hexen und Dämonen“ in die Geschichte des Aberglaubens ein. Die Sonderausstellung zeigt die alltäglichen und außergewöhnlichen Objekte des Aberglaubens, die damals wie heute versuchen das Glück zu beeinflussen oder Pechsträhnen abzuschütteln.
Das X, als magisches Symbol, ist zentrales Element des grafischen Konzeptes und erscheint sowohl in zwei- als auch in dreidimensionaler Form. Vitrineneinbauten in einem übergroßen auf dem Boden liegenden X, ein durch die Decke brechendes und leuchtendes X – die besondere Bedeutung dieses Zeichens wird an jeder Stelle der Ausstellung deutlich und markiert auf dem gesamten Freilichtgelände magische Orte.


Berühmt-berüchtigt: Medici-Ausstellung eröffnet

Februar 2013: 

Wie es hinter den Kulissen einer der berühmtesten Familien der Welt aussieht, dieses zeigen die Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen in der großen Sonderausstellung „Die Medici – Menschen, Macht und Leidenschaft“. Anhand von 200 Exponaten aus 350 Jahren Familiengeschichte mit einem Stammbaum von 781 Mitgliedern wurde eindrucksvoll das Leben der legendären Dynastie inszeniert. Mit der Sonderausstellung wird erstmalig ein Blick hinter die Kulissen der Medicis gewagt – und zeigt, dass so manches Gemalte mehr Schein als Sein war…